Skip to main content

Regenbogen Rotary

Skip to main content

Fellowship bietet Heimat für globale LGBT-Gemeinde

Text:

Während einer Breakout-Session zum Thema "Die LGBTQ-Gemeinschaft in der Familie von Rotary willkommen heißen" während der Rotary International Convention 2017 in Atlanta, hatte Michelle Wilson, Mitglied des Rotary Clubs Athens Sunrise, Ohio, eine Frage. "Ich fragte: 'Warum hat Rotary keine Gruppe für LGBT+ Menschen?'" Als sie hinzufügte: "Wir sollten eine gründen", sagt sie, "war die Reaktion überwältigend."

Noch bevor die Sitzung zu Ende war, hatte Sean O'Hara, ein Mitglied des Rotary Clubs Lake Charles Happy Hour, Louisiana (und später der erste Präsident der Gemeinschaft), eine Facebook-Gruppe für LGBT-Menschen (lesbisch, schwul, bisexuell und transgender) eröffnet. Wilson verließ das Treffen mit einem Stapel von Visitenkarten von Leuten, die Teil der neuen Gruppe werden wollten. Die LGBT Rotarians and Friends Fellowship war geboren.

Zwischen den regelmäßigen Zoom-Veranstaltungen, die auf Englisch, Spanisch und Portugiesisch abgehalten werden, sprechen Mitglieder wie Wilson - die derzeitige Präsidentin der Gruppe - mit Clubs über die Förderung von Vielfalt und erzählen die Geschichte des LGBT-Seins in Rotary.

Die Fellowship möchte mit Clubs an Projekten arbeiten, die die LGBT-Gemeinschaft unterstützen und Ressourcen für Clubs anbieten, die vielfältiger und einladender für alle sein wollen.

Rotary Pride

Ich bin seit über 20 Jahren Rotarier, und Selbstloses Dienen liegt mir im Blut. Ich bin 66 Jahre alt und habe mich mit 61 Jahren geoutet. Der LGBT-Gemeinschaft zu dienen ist eine Anerkennung der Tatsache, dass sich viele andere vor mir bereits dafür eingesetzt haben, und nun ist es an mir. - Ronald Schoenmehl, Rotary Club San Diego Downtown Breakfast, Kalifornien

Als ich Präsident meines Clubs wurde, saß mein Mann an meiner Seite. Im folgenden Jahr, als ich den Hammer weiterreichte, steckte mir mein Mann die diamantene Anstecknadel des ehemaligen Präsidenten, die mein verstorbener Vater 1976 zum Ende seiner Amtszeit erhielt, ans Revers. Seitdem trage ich sie immer! - David Bricka, Rotary Club Sedro Woolley, Washington

Eine Gemeinschaft zu haben, in der ich mich - jetzt virtuell - mit anderen schwulen Rotariern in einer völlig "offenen" Umgebung treffen und besuchen kann, bestätigt wirklich, dass wir jetzt vollständig in Rotary eingebunden sind.


Rotary Club Wellston, Ohio

Fortschritt

Ich war eine der ersten offen transsexuellen Präsidentinnen eines Rotary Clubs in der Welt. Als ich Präsidentin war, hatten wir ein Treffen zum Informationsaustausch zwischen Rotary und der LGBT-Gemeinde. Keines dieser Dinge hätte vor 10 Jahren passieren können. - Monica Mulholland, Rotary Club Queenstown, Neuseeland

Ich engagiere mich in Rotary, seit ich 1989 am Rotary-Jugendaustausch teilgenommen habe. In den späten 1990er-Jahren war ich Mitglied im Rotary Club Hollywood, Kalifornien, und half bei der Gründung des Rotary Clubs San Francisco-Castro. Rotary ist heute viel inklusiver als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt in unserer Geschichte.


Rotary Club for Global Action District 5150, Kalifornien

Ich bin optimistisch, dass in der Zukunft nach der Pandemie einige der Rotary Clubs in unserer Gemeinde zusammenkommen werden, um an Pride-Veranstaltungen teilzunehmen und die LGBT-Gemeinschaft auf andere Weise zu unterstützen. Unsere Clubs müssen auch LGBT-Gemeindeorganisationen identifizieren, die unsere Unterstützung, Freundschaft und Patenschaft benötigen. - John Culshaw, Rotary Club Iowa City, Iowa

Fair für alle

Viele Mitglieder und auch Clubs neigen dazu, Menschen, die über LGBT in Rotary sprechen, auszuschließen, da sie dies als politisch ansehen. Sie liegen falsch! Das ist nicht politisch. Wir sprechen hier über Menschenrechte. Denken Sie an die Vier-Fragen-Probe!


Als Transgender-Frau interessiere ich mich für das Thema der fairen Behandlung aller Geschlechter. Heute verstehen die meisten Menschen, dass Unterschiede in der Geschlechtsidentität keine Krankheit sind, sondern sehr häufig vorkommen. Obwohl die jüngeren Generationen allmählich eine offene Haltung gegenüber LGBT-Gruppen einnehmen, geht es insgesamt immer noch furchtbar langsam voran. - Wen-Yue Huang, Rotary Club Taipeh Nanlung, Taiwan

Es ist an der Zeit, dass wir die ganze Geschichte dessen, wer wir sind, erzählen, unabhängig davon, ob es von einer etablierten Norm abweicht, denn ein authentisches Leben zu leben, erfordert Mut. Diese Akzeptanz befreit die Menschen und ermöglicht uns eine Öffnung, anstatt zu verstecken, wer wir sind. - Mary MacLean, Rotary Club Bozeman, Montana

"Rotary beizutreten und mich mit der Gemeinschaft zu verbinden, hat mir mehr Sinn gegeben und treibt mich an, mich mehr zu engagieren, als ich es je zuvor getan habe." - R. Lee Donaldson, Rotary E-Club auf Hawaii

Aus: Rotary Magazine, Juni 2021

Eine Fellowship bietet Heimat für globale LGBT-Gemeinde und Freunde