Skip to main content

Jugendaustausch

Leitfaden für Mitglieder

Skip to main content

In über 100 Ländern betreuen Rotary Clubs Austauschschüler zwischen 15 und 19 Jahren als Gastgeber.

Formen des Austausches

  • Der langfristige Austausch geht über ein volles Schuljahr. Die Schüler wohnen bei mehreren Gastfamilien und gehen im Gastland zur Schule.
  • Der kurzfristige Austausch reicht von einigen Tagen bis zu drei Monaten. Er wird meist in Form von Jugend-Camps, Rundreisen oder Privataufenthalten außerhalb der Schulzeit durchgeführt.

Welche Austausche angeboten werden, ist von Distrikt zu Distrikt unterschiedlich, erkundigen Sie sich bei Ihrem Distriktbeauftragten für Jugendaustausch nach Einzelheiten.

Sie möchten am Jugendaustausch teilnehmen?

Erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Rotary Club, welche Möglichkeiten vorhanden sind und wie das Bewerbungsverfahren abläuft.

Wie kann sich mein Club daran beteiligen?

Rotary-Mitglieder, ihre Angehörigen und die Kommune tragen alle zum Erfolg des Austauschs bei. Vor dem Austausch sollten Sie:

Wie kann mein Club die Zertifizierung erhalten?

Rotary Clubs und Distrikte müssen ein sicheres Umfeld für alle Schüler gewährleisten. Nur von Rotary International zertifizierte Distrikte, die alle Richtlinien von Rotary einhalten, dürfen Austausche planen. Schritte zur Zertifizierung:

  • Lesen Sie im Handbuch des Jugendaustauschs (PDF) nach, welche Zertifizierungsanforderungen erfüllt werden müssen und wie das Antragsverfahren abläuft.
  • Überlegen Sie gemeinsam mit der Distriktleitung, insbesondere den Beauftragten für Jugendaustausch und Jugendschutz, ob der Distrikt auf eine Teilnahme vorbereitet ist.
  • Einzelheiten über das Zertifizierungsverfahren können bei youthexchange@rotary.org erfragt werden.

Die Zertifizierung nicht verlieren!

Die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen hat bei allen von Rotary geförderten Aktivitäten höchste Priorität, insbesondere dann, wenn dabei Reisen geplant sind. Ein Distrikt verliert seine Zertifizierung, wenn er mit einem nicht-zertifizierten Distrikt einen Austausch plant. Austausche auf Clubebene sind unzulässig und gefährden die Zertifizierung des Distrikts. Zertifizierte Distrikte müssen alle Bestimmungen und Richtlinien von Rotary befolgen, um den Status zu behalten.

Wie kann die Sicherheit der Schüler gewährleistet und das Risiko minimiert werden?

Der Jugendaustauschbeauftragte, der Jugendschutzbeauftragte und der Governor des Distrikts sind für die Vorbereitung auf und den Umgang mit möglichen Risiken verantwortlich. Dazu gehören neben Naturkatastrophen auch politische Unruhen, Straftaten, Verletzungen und Krankheiten.

Distriktausschuss für Jugendaustausch und Multidistrikte

Distriktausschuss für Jugendaustausch

Der Distriktausschuss für Jugendaustausch koordiniert die Aktivitäten für die ins Land kommenden (Inbound) bzw. ins Ausland reisenden (Outbound) Schüler und steht in ständigem Kontakt mit Rotary International, dem Governor und den Clubs, welche die Schüler betreuen. Alle Distriktamtsträger tragen Verantwortung für den Schutz der Austauschschüler vor körperlichem, sexuellem und emotionalem Missbrauch und setzen die Einhaltung von Rotarys Zertifizierungsanforderungen und aller örtlichen Bestimmungen durch.

Online-Ressourcen

Distriktbeauftragter für Jugendaustausch

Der Governor kann ein Rotary-Mitglied als Distriktbeauftragte/n für Jugendaustausch einsetzen. Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten dieser Funktion werden in der Publikation Distriktleitung: Ausschussvorsitz (PDF, Download erforderlich) ausführlich erläutert. Jugendaustauschbeauftragte erhalten Online-Zugriff auf die Arbeitsgruppe Jugendaustausch und damit auf das Verzeichnis der Amtsträger, Ressourcen und andere nützliche Funktionen.

Multidistrikte

Oft koordinieren Distrikte Jugendaustauschprogramme einer ganzen Region. Diese als Multidistrikte bezeichneten Distriktverbände werden vom Zentralvorstand anerkannt. Jeder Multidistrikt agiert auf andere Weise. Manche helfen bei administrativen Aufgaben wie der Visabeschaffung, während andere Orientierungsveranstaltungen organisieren oder sich um die Unterbringung bei Gastfamilien kümmern. Ob Ihr Distrikt zu einem Multidistrikt für den Jugendaustausch gehört, können Sie vom Jugendaustauschbeauftragten des Distrikts in Erfahrung bringen.

Werbung für den Jugendaustausch

  • Werbekarten und -poster lassen sich mit den Angaben Ihres Programms individuell gestalten. Im Brand Center von Rotary stehen Jugendaustausch-Banner zum Download bereit.
  • Karten, Aufkleber und Aufnäher können im Rotary Shop erworben werden.
  • Unsere lizensierten Anbieter helfen Ihnen gern bei der Gestaltung eigener Materialien oder bieten Materialien zum Kauf an.

Kontaktpflege mit früheren Teilnehmern

Bringen Sie ehemalige Austauschteilnehmer mit Interact Clubs, Rotaract Clubs, Rotary Youth Leadership Awards (RYLA), Rotary Community CorpsNew Generations Service Exchange oder Jugendaustausch-Alumni-Gruppen in Verbindung.

Fragen?

Wir helfen gern weiter. E-mailen Sie uns an youthexchange@rotary.org.